I. Quartal

Heckenbrand

Heckenbrand, 09.03.2014

In der Nacht zum Sonntag wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einem Heckenbrand in die Zuckerpolderstraße gerufen. Mehrere Büsche sowie ein Baum waren in Brand geraten. mehr

Unterstützung bei Großbrand

Gebäudebrand, 31.03.2013

Der Einsatzleitwagen 2 der Freiwilligen Feuerwehr Norden ist am Ostersonntagnachmittag in die Samtgemeinde Hage ausgerückt. An der Nadörster Straße in Halbemond war ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Alle vier Ortswehren der Samtgemeinde kamen bei dem Großbrand zum Einsatz.   Fotos: S. Decker   mehr

Unterstützung bei Großbrand

Gebäudebrand, 31.03.2013

Der Einsatzleitwagen 2 der Freiwilligen Feuerwehr Norden ist am Ostersonntagnachmittag in die Samtgemeinde Hage ausgerückt. An der Nadörster Straße in Halbemond war ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Alle vier Ortswehren der Samtgemeinde kamen bei dem Großbrand zum Einsatz.   Fotos: S. Decker   mehr

Auslösung Brandmeldeanlage

Am frühen Karfreitagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebes Am Norder Tief gerufen. Da das Objekt kein Feuerwehrschlüsseldepot besitzt, konnten die ausgerückten Einsatzkräfte das Gebäude vorerst nicht betreten. Da ein Schlüssel erst nach einer nicht annehmbaren Zeit vor Ort gewesen wäre, öffneten die Einsatzkräfte eine Eingangstür mit Spezialwerkzeug. Nach einer Kontrolle mehr

Entstehungsbrand in einem Pflegeheim

Am Donnerstagnachmittag ist es in einem Pflegeheim in der Osterstraße zu einem kleinen Entstehungsbrand gekommen. Die automatische Brandmeldeanlage schlug darauf Alarm und informierte dadurch das Heimpersonal sowie die Freiwillige Feuerwehr Norden. Das Personal konnte den Brand mit eigenen Mitteln noch vor dem Ausrücken eines Löschfahrzeugs löschen. Nordens 2. stellvertretender Stadtbrandmeister fuhr die Einsatzstelle dennoch an mehr

Feueralarm durch Putzaktion

Eine eifrige Putzaktion war der Auslöser für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Norden am Mittwochmittag. Reinigungskräfte eines Hotels in der Innenstadt hatten bei ihrer Arbeit etwas Staub aufgewirbelt, worauf die automatische Brandmeldeanlage Alarm auslöste. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten nach einer kurzen Kontrolle der Räume wieder ab und die Reinigungsarbeiten konnten weiter fortgesetzt werden. mehr

Pferd aus Schlick gerettet

Pferderettung, 25.03.2013

Am Montagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einer Pferderettung auf einem Hof an der Landstraße in Ostermarsch gerufen. Ein Pferd war auf einem Freilauf in einem Schlickloch bis zum Bauch versunken und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Auch die Versuche der anwesenden Helfer das Pferd zu befreien mehr

Pferd aus Schlick gerettet

Pferderettung, 25.03.2013

Am Montagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einer Pferderettung auf einem Hof an der Landstraße in Ostermarsch gerufen. Ein Pferd war auf einem Freilauf in einem Schlickloch bis zum Bauch versunken und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Auch die Versuche der anwesenden Helfer das Pferd zu befreien mehr

Einsatz durch Wasserdampf

Am Vormittag gab es einen Einsatz nach Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage in der Ubbo-Emmius-Klinik. Kurz nach Ankunft der 1. u. 2. stellv. Stadtbrandmeister sowie der Besatzung des Hilfeleistungstanklöschfahrzeuges konnte ein durch Wasserdampf aus einem Wasserkocher ausgelöster Rauchmelder festgestellt werden. Ein am Hilfeleistungszentrum in Bereitstellung stehendes Löschgruppenfahrzeug brauchte nicht mehr ausrücken. Nach ca. einer Stunde war mehr

Einsatz durch Wasserdampf

Am Vormittag gab es einen Einsatz nach Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage in der Ubbo-Emmius-Klinik. Kurz nach Ankunft der 1. u. 2. stellv. Stadtbrandmeister sowie der Besatzung des Hilfeleistungstanklöschfahrzeuges konnte ein durch Wasserdampf aus einem Wasserkocher ausgelöster Rauchmelder festgestellt werden. Ein am Hilfeleistungszentrum in Bereitstellung stehendes Löschgruppenfahrzeug brauchte nicht mehr ausrücken. Nach ca. einer Stunde war mehr