II. Quartal 2020

Essen auf Herd angebrannt

Zu einem Küchenbrand in einem Wohnblock ist am Montagmittag die Freiwillige Feuerwehr Norden ausgerückt. Ein Hausbewohner hatte zunächst einen Rauchmelder piepen gehört und dann Qualm aus einem Küchenfenster dringen sehen. Er wählte den Notruf 112 und forderte die Feuerwehr an. Die Einsatzkräfte brachen die Wohnungstür in der dritten Etage auf und drangen in die verrauchte mehr

Feuer auf Campingplatzgelände

Auf dem Gelände des Nordsee-Camps Norddeich hat es am Montag gebrannt. Neben einem Restaurant waren auf einem Abstellplatz Abfälle in Brand geraten. Während die gerufene Freiwillige Feuerwehr Norden zu dem Campingplatz ausrückte, begannen Campingplatzmitarbeiter mit Feuerlöschern und einem Gartenschlauch die Flammen zu bekämpfen. Durch ihren mutigen Einsatz verhinderten sie ein Übergreifen auf weitere Gegenstände sowie mehr

Unterstützung in Osteel

Am Himmelfahrtsvormittag wurde der in Norden stationierte Einsatzleitwagen 2 des Landkreis Aurich alarmiert, um bei einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Osteel zu unterstützten. Wenig später wurde aus Norden der Schlauchwagen 2000, die Drehleiter 23/12 sowie der Gerätewagen Atemschutz nachgefordert. Gegen 16 Uhr konnte das letzte Norder Fahrzeug den Einsatz beenden. Hier geht’s zum Bericht mehr

Feueralarm durch verbrannte Brötchen

Die Freiwillige Feuerwehr Norden ist in der Nacht zu Donnerstag nach Norddeich zu einer Bäckerei ausgerückt. Die automatische Brandmeldeanlage des Gebäudes hatte gegen 1.55 Uhr Alarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte bekamen vor Ort von den anwesenden Bäckern mitgeteilt, dass ihnen in einem Backofen mehrere Brötchen verbrannt waren. Als sie die Backwaren aus dem Ofen nahmen, löste mehr

Reh im Watt war nicht in Not

Besorgte Urlauber haben der Leitstelle Ostfriesland am Mittwochnachmittag ein Reh im Watt vor Utlandshörn in Norden gemeldet. Da nicht genau klar war, ob das Tier überhaupt in Not war, fuhren zwei Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Norden erst einmal zur Erkundung. Vor Ort konnten sie das Reh zunächst nicht entdecken. Es lag rund 250 Meter vom mehr

Schaf aus Watt gerettet

Ein Schaf steckte am frühen Mittwochnachmittag in Norddeich im Watt fest. Das Tier war die Steinkante heruntergelaufen und mit den Hinterbeinen so tief im Watt versunken, dass es sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte. Radfahrer fanden das Tier und wählten den Notruf. Zwei in der Nähe arbeitende Feuerwehrmänner der Norder Feuerwehr wurden von der mehr

Große Suchaktion nach gekentertem Kanufahrer

Ein Kanufahrer ist am Sonntagabend mit seinem Hund auf dem Norder Tief in Neuwesteel gekentert. Der im Wasser schwimmende Mann rief laut um Hilfe. Das Malheur geschah allerdings in einem Bereich des Kanals abseits jeglicher Wohnbebauung und Verkehrswege. Eine Gruppe Angler am Addinggaster Tief, einem Zulauf des Norder Tiefs, hörte die Schreie des Mannes aus mehr

Gemeldeter Zimmerbrand in Norddeich

Ein Zimmerbrand in Norddeich ist der Leitstelle Ostfriesland am Sonntagmittag gemeldet worden. Die alarmierte Freiwilligen Feuerwehr Norden rückte daraufhin aus. Vor Ort angekommen entspannte sich die Lage dann jedoch schnell. Die Hauseigentümerin hatte das Feuer bereits selber löschen können. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten nur den betroffenen Raum mit einem Lüfter entrauchen. mehr

Ausgelöster Heimrauchmelder

Sonntagmorgen kurz nach 4 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden in die Dresdener Straße gerufen. Ein piepender Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus war der Grund hierfür. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei war bereits vor Ort, hatte jedoch keine Zutritte zu der Wohnung im ersten Obergeschoss. Mit einer Steckleiter erkundeten die angerückten Einsatzkräfte durch die Fenster die Wohnung. mehr

Feueralarm im Seniorenheim

In der Nacht zu Sonntag rückte die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage eines Seniorenheims im Wattweg aus. Da die Brandmeldeanlage bereits zurückgestellt war und auch in der Historie kein Eintrag aufwies, kontrollierte ein Trupp zusammen mit einer Mitarbeiterin das gesamte Objekt. Bei der Kontrolle wurde nichts Ungewöhnliches festgestellt. Nach einer Stunde konnte der mehr