II. Quartal

Rollstuhl aus Schwanenteich geborgen

Am Sonnabendnachmittag geriet gegen 17.40 Uhr ein Mann mit seinem Elektrorollstuhl in den Norder Schwanenteich. Offenbar lockte der Hund des stark sehbehinderten Mannes das Gespann zu nah an das Gewässer. Der Mann stürzte mit seinem Rollstuhl in den Teich, beide versanken. Ein Passant wurde auf die lebensbedrohliche Situation aufmerksam, stieg in das Wasser und rettete mehr

Schweißarbeiten setzen Strohballen in Brand

Schweißarbeiten setzen am Sonnabend gegen 17:00 Uhr Strohballen im Norder Ortsteil Leybuchtpolder in Brand. Die Eigentümer des Ponyhofes an der Störtebeker Riede waren mit dem Aufbau eines Anbaus der Reithalle beschäftigt, als der Brand ausbrach. Die Flammen griffen schnell auf mehrere Großballen über und gefährdeten die Halle. Zahlreiche Helfer begannen sofort mit Eimerketten aus einem mehr

Beseitigung eines abgeknickten Astes

Am 2. Mai um 15.03 Uhr wurde die Feuerwehr Norden zu einer Hilfeleistung alarmiert. Auf dem Wanderweg am Galgentief hinter dem Krankenhausgelände hing an einem hohen Baum ein dicker, abgeknickter Ast. Die Spitze reichte bis auf den Wanderweg. Die Besatzung des ausgerückten Löschgruppenfahrzeugs entfernte den Ast. Nach einer guten halben Stunde konnte der Einsatz beendet mehr

Aufgerissene Ölwanne verursacht Straßenverschmutzung

Gestern um 21.28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einem größeren Ölschaden alarmiert. Ein PKW hatte sich auf einem Parkplatz an der Gewerbestrasse die Ölwanne aufgerissen. Der Fahrer bemerkte dies anscheinend erst nicht und verursachte durch die Weiterfahrt eine Ölspur, die sich quer durch die Stadt zog. Unter anderem betroffen waren die Gewerbestrasse, Norddeicher mehr

Grillkohle entzündet Feuer im Komposthaufen

Verbrannte Grillkohlereste setzten am Sonntagmittag einen Komposthaufen sowie eine Hecke auf einem Grundstück in der Straße Am Diekschloot in Süderneuland I in Brand. Die Grillkohle wurde vormittags auf den Komposthaufen gekippt und hatte später den Haufen in Brand gesetzt. Nachbarn wurden auf das Feuer aufmerksam und hatten die Besitzer informiert. Beide Parteien leiteten gemeinsam einen mehr

Äste drohten auf Straße zu stürzen

Zu einem gemeinsamen Einsatz rückten die Freiwillige Feuerwehr Norden sowie die Ortswehr Hage am Sonnabendnachmittag aus. Auf der Blandorfer Straße in Berumbur war ein morscher Ast aus einer Baumkrone gebrochen und auf die Straße gefallen. Hierdurch kam es zu einem Unfall, bei dem ein Fahrzeug beschädigt wurde. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, mehr

Doch kein PKW im Zuggraben

Die Norder Polizei entdeckte während einer Streifenfahrt durch den Neuseedeicher Weg im Norder Ortsteil Westermarsch II einen Autoreifen, der aus einem Zuggraben ragte. Da der Verdacht bestand, dass eventuell ein ganzer PKW in dem Graben lag, wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden hinzu gerufen. Zum Einsatz kam das Schlauchboot des Rüstwagens, mit dem ein Feuerwehrmann sich mehr

Staubsaugerbrand, Kirchstraße

Am Mittwochabend brannte gegen 19.20 Uhr in einem Keller in der Norder Kirchstraße ein Staubsauger. Ein Feuerwehrmann der in dem Mehrfamilienhaus wohnt, wurde auf den Brand aufmerksam. Er selber konnte das zwar Feuer löschen, da der Keller jedoch stark verqualmt war, benötigte er die Hilfe seiner Kameraden. Diese rückten mit dem Hilfeleistungstanklöschfahrzeug an, setzten einen mehr

Menschenrettung im Norddeicher Hafen

Am Mittwochvormittag, um 11.15 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zur Personenrettung alarmiert. In der Zufahrt zum Norddeicher Hafen war eine Person ins Wasser gefallen. Schon kurz nach Ausrücken der ersten Fahrzeuge kam jedoch von der Leitstelle Aurich die Rückmeldung, dass die Person gerettet wurde. Die Fahrzeuge der Feuerwehr konnten somit den Einsatz abbrechen und mehr

Überreste eines Osterfeuers brannten

Die zusammen geschobenen Überreste eines Osterfeuers beschäftigten am Freitagvormittag gegen 9.35 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Norden. Der starke Ostwind hatte wahrscheinlich Glutreste in dem Haufen am Marschweg angefacht. Die Feuerwehr rückte mit einem Fahrzeug an und löschte diesen ab. Mit einem Radlader wurde der Haufen dazu abgetragen und auf einem Feld verteilt.   mehr