Polizei besucht Kinderfeuerwehr

Am Sonnabend, dem 27.02.2016, erhielt die Kinderfeuerwehr Norden Besuch von der Polizei, jedoch nicht, weil jemand etwas verbrochen hatte, sondern um den Kindern etwas über die sicherere Teilnahme am Verkehr beizubringen.

Der Polizeioberkommissar Bieneck, welcher für den Sachbereich Prävention im Polizeikommissariat Norden zuständig ist, nahm sich am Sonnabend rund zwei Stunden Zeit und erzählte eine Menge über die Sicherheit im Straßenverkehr.

Das erste Thema befasste sich mit „sehen und gesehen werden“ wozu Herr Bieneck einige Sicherheitswesten mitbrachte und präsentierte. Wie wichtig es ist, sich im Straßenverkehr richtig zu kleiden, wurde anhand einer „Puppenkiste“ veranschaulicht. In dieser Kiste wurde je eine hell und eine dunkel gekleidete Person dargestellt die Kinder konnten nun erkennen, inwiefern dies zum "gesehen werden" beiträgt. Letztendlich waren sich dann alle einig, man wird besser gesehen, wenn man hell gekleidet ist.

Des Weiteren wies Bieneck die Gefahren beim Fahrradfahren auf. Er berichtete über die Folgen, welche im Falle eines Unfalles auftreten könnten. Selbst wenn man sich den Kopf lediglich an einem Regal stößt, bringe dies schon Schmerzen mit sich, was wäre dann erst, wenn man frontal mit dem Kopf auf eine Steinfläche aufschlägt, nachdem man mit dem Fahrrad weggerutscht ist. Um in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit eines Fahrradhelmes zu unterstreichen, wurden hart gekochte Eier mit Gesichtern versehen und heruntergeworfen, ein Ei mit einem Helm, ein Ei ohne jeglichen Schutz. Die Folgen hiervon waren abzusehen, die Schale des Eies ohne Schutz sprang in Einzelzeile, dem Ei mit dem Helm passierte nichts.

Die Kinder konnten von diesem Dienst einige hilfreiche Informationen mitnehmen, um sich zukünftig besser im Straßenverkehr zu verhalten.

Polizei besucht Kinderfeuerwehr, 27.02.2016

Polizei besucht Kinderfeuerwehr, 27.02.2016

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen