Brand im Solarpark Leegemoor

Am Montagabend, genau 30 Sekunden nachdem die Fußball-WM-Begegnung Deutschland gegen Portugal angepfiffen wurde, löste die Leitstelle Ostfriesland Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Norden aus. Auf dem Gelände eines Solarpark im Gewerbegebiet Leegemoor an der Zinngießerstraße war ein Brand entdeckt worden.

Die Einsatzkräfte stellten auf dem rund neun Hektar großen und von Schafen beweideten Gelände einen brennenden Stromkasten fest. In dem Kasten liefen die Kabel zahlreicher Photovoltaikmodule zusammen. Die Freilandanlage produzierte durch die anhaltende Sonnenstrahlung weiterhin Strom. Unter Einhaltung eines entsprechenden Sicherheitsabstandes konnte der Brand aber problemlos mit einem Wassersprühstrahl gelöscht werden. Der Betreiber nahm später aus der Ferne Teile des Parks außer Betrieb. Neben der Feuerwehr waren die Polizei und der Energieversorger EWE vor Ort. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatzort an ein zuständiges Wachunternehmen übergeben werden. Die Brandursache ist unklar.

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Brand PV-Anlage, 16.06.2014

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen