Lkw-Panne sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Panne eines Sattelzugs hat am Dienstagmittag einen längeren Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Norden verursacht und für Verkehrsbehinderungen im Gewerbegebiet Leegemoor gesorgt. Gegen 12.45 Uhr rangierte der Fahrer seinen Sattelzug von Stellmacherstraße rückwärts auf ein Firmengelände. Ein weiterer Lastwagenfahrer musste deswegen anhalten. Er bemerkte darauf wie das Fahrzeug seines Berufskollegen Öl verlor und machte ihn sofort darauf aufmerksam. Unglücklicherweise blieb der Sattelzug quer auf der Straße stehen und blockierte diese damit komplett. Mitarbeiter einer ansässigen Firma eilten mit Ölbindemittel herbei und verhinderten bis zum Eintreffen der Feuerwehr zunächst eine Ausbreitung im Nahbereich. Die Erkundung der Einsatzkräfte ergab, dass das Fahrzeug jedoch bereits zuvor Öl verloren und eine insgesamt zirka 400 Meter lange Ölspur durch umliegende Straßen gezogen hatte. Rundweg 30 Liter Motorenöl hatte die Zugmaschine verloren. Eine Abfrage des Wetterberichts über die Leitstelle ergab, dass ein Regengebiet heranzog. Rundweg eine halbe Stunde blieb den Feuerwehrleuten, um zahlreiche Gullyeinläufe abzusichern und eine Verschmutzung eines großen Grabens zu verhindern. Rechtszeitig bis zum Einsetzen des Regens waren diese Arbeiten erledigt und zwei Ölsperren zu Wasser gelassen. Als es zu regnen begann, verteilte sich das Öl schnell großflächig auf der Fahrbahn.

Der Halter des havarierten Fahrzeuges hatte währenddessen Fachfirmen mit der Fahrbahnreinigung sowie Bergung der defekten Zugmaschine beauftragt. Nach mehr als drei Stunden konnte die Feuerwehr abrücken. Die Reinigungsarbeiten mit zwei Spezialfahrzeugen dauerten noch bis in den Abend. Durch die mehrstündigen Straßensperrungen kam zu Verkehrsbehinderungen. Neben der Feuerwehr und den Fachfirmen waren auch die Polizei, die Untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich sowie Vertreter der Stadt Norden vor Ort. Mitarbeiter einer ansässigen Firma luden die regendurchnässten Einsatzkräfte freundlicherweise in ihren Aufenthaltsraum auf einen wärmenden Kaffee ein.