Rauch in einem Serverraum

In einem Serverraum im Flugplatz Norddeich ist es am Donnerstagmorgen zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen. Gegen 8 Uhr hatten Mitarbeiter den Alarmton eines Rauchmelders wahrgenommen und den Rauch entdeckt. Die Bediensteten setzten daraufhin einen Notruf ab, verließen das Gebäude und führten die anwesenden Gäste ins Freie. Dort empfingen sie die anrückende Freiwillige Feuerwehr Norden und wiesen diese ein. Das Verhalten der Mitarbeiter war vorbildlich und erleichterte die Arbeit der Feuerwehr.

Mit Atemschutzgeräten, Wärmebildkamera und einem Kohlensäurefeuerlöscher ging ein Trupp zur Erkundung in den Technikraum. Zunächst wurde der Strom in dem Raum abgeschaltet und der Qualm mit einem Lüfter aus dem Gebäude geblasen. Weiterer Rauch trat danach nicht mehr auf. Trotz intensiver Suche konnten die Einsatzkräfte keine Ursache feststellen. Nach einer Stunde übergaben die Einsatzkräfte das Objekt zurück an die Mitarbeiter. Der Betrieb konnte somit wieder aufgenommen werden und Techniker des Unternehmens begaben sich auf die weitere Ursachensuche. Möglicherweise hat ein Netzteil einen Schaden erlitten und dabei den Rauch erzeugt.

Dieser Einsatz war der 300. im Jahr 2019 für die Freiwillige Feuerwehr Norden.