Herbstübung

Am Dienstagabend führte die Freiwillige Feuerwehr Norden wieder ihre traditionelle Herbstübung durch. Übungsobjekt waren diesmal die Bäckerei Grünhoff und der Netto-Markt im Ortsteil Norddeich. Ausgearbeitet wurde die Übung durch Brandmeister Timo Klingenborg und Löschmeister Aike Hausberg. Angenommen wurde zunächst eine Rauchentwicklung im Dachbereich die durch Dachdeckerarbeiten ausgelöst wurden. Nach Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage und einer Rückmeldung aus dem Objekt wurde Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Norden und das Deutsche Rote Kreuz ausgelöst. Zusätzlich war es auf dem Parkplatz vor dem Eingangsbereich der Bäckerei zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen gekommen. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde durch den Einsatzleiter Oberbrandmeister Norbert Krüger zunächst eine Erkundung vorgenommen. Der gesamte Restaurantbereich der Bäckerei war verraucht, mehrere Personen, dargestellt von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, wurden vermisst. Durch mehrere Trupps von Atemschutzgeräteträgern wurde der Bereich abgesucht und eine Menschenrettung vorgenommen. Mehrere Personen mussten durch die Drehleiter vom Dach gerettet werden. Parallel dazu wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut. Die eingeklemmten Personen in dem PKW wurden mit hydraulischem Rettungsgerät befreit und dem Deutschen Roten Kreuz übergeben. Der angrenzende Netto-Markt musste evakuiert werden. Mehrere Personen, dargestellt durch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hage, wurden aufgefordert den Markt zu verlassen. Einige kamen dieser Aufforderung nur wiederwillig nach und mussten mit „sanfter“ Gewalt dazu bewegt werden ihren Einkauf zu beenden. Nach etwa eineinhalb Stunden konnte die Übung beendet werden. Von der Bäckerei Grünhoff gab es nach einer kurzen Übungsnachbesprechung für alle eingesetzten Kräfte noch Pizza und Kuchen.