Drei Mal Fehlalarm in einer Stunde

Mehrere Einsätze an einem Tag sind für die Freiwillige Feuerwehr Norden keine Seltenheit. Drei Einsätze innerhalb einer Stunde dagegen schon. Am Montagabend gab es gleich drei Alarmierungen wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen. Um 19.13 Uhr begann die Serie mit dem Haus des Gastes am Norddeicher Strand. Vor Ort konnte jedoch kein Grund für die Auslösung festgestellt werden. Als die Einsatzkräfte sich auf den Rückweg machten, schickte die Leitstelle die ausgerückten Fahrzeuge zu einem Pflegeheim in die Osterstraße. Wie sich wenig später herausstellte, hatte dort eine Patientin heiß geduscht und der dabei entstandene Wasserdampf hatte einen Rauchmelder aktiviert. Ohne tätig werden zu müssen, rückten die Feuerwehrleute wieder ab und fuhren zurück zum Hilfeleistungszentrum. Kaum waren die Hallentore wieder geschlossen, klingelten die Meldeempfänger um 20.05 Uhr erneut. Wieder ging es zum Haus des Gastes nach Norddeich. Derselbe Melder wie beim ersten Einsatz hatte fälschlicherweise erneut ausgelöst. Der Betreiber deaktivierte darauhin den offenbar defekten Melder.

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_08_August_BMA_01_2019_08_19_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_08_August_BMA_02_2019_08_19_TWG.jpg

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK