Ein Rauchverletzter durch verbrannte Pizza

Ein Mann ist in der Nacht zu Mittwoch vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Norder Krankenhaus eingeliefert worden. Zuvor hatte er sich eine Pizza in einem Backofen in seiner Oberwohnung in der Norder Schützenstraße zubereitet. Während die Pizza garte, nickte er ein. Gegen 1 Uhr schrillte dann ein Rauchmelder in seiner Wohnung. Dies hörte der Mann zunächst jedoch nicht, allerdings wurde seine Nachbarin in der darunterliegenden Wohnung davon wach.

Sie wählte den Notruf, holte ihre kleine Tochter aus dem Bett und brachte sich mit ihr in Sicherheit. Bei Ankunft der Freiwilligen Feuerwehr Norden war inzwischen auch der Mann ins Freie geflüchtet. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz in die völlig verqualmte Wohnung vor und brachte die verbrannte Pizza ins Freie. Anschließend wurde die Wohnung mit einem Überdrucklüfter vom Rauch befreit. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei im Einsatz.

Verrauchte Wohnung, 24.01.2018

Verrauchte Wohnung, 24.01.2018

Verrauchte Wohnung, 24.01.2018

Verrauchte Wohnung, 24.01.2018

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK