Teemuseum dankt der Feuerwehr

Als am 01. August 2013 während umfangreicher Umbauarbeiten im Alten Norder Rathaus tagsüber ein Feuer ausbrach, war die Aufregung bei allen Beteiligten zunächst groß. Zwar waren die Gebäude des Tee- und des Heimatmuseums sowie der Theelacht Norden bis auf ein paar wenige unwiederbringlichen Exponate ausgeräumt, doch genau dort in dem Bereich wo die historisch wertvollen Gegenstände lagerten, brannte es.

Die Flammen hatten sich in die Hohlschicht einer Außenwand gefressen und drohten sich dort unkontrolliert auszubreiten. Für die Freiwillige Feuerwehr Norden war es damals kein leichter Einsatz. Doch durch extrem umsichtiges Handeln aller Einsatzkräfte konnte der Schaden auf die wenigen verbrannten Bauteile begrenzt und ein Wasserschaden komplett vermieden werden.

Der Museumsleiter Dr. Matthias Stenger war damals sehr beeindruckt von der Leistung der Feuerwehr und über das geringe Schadensausmaß sichtlich erleichtert. Seinen Dank und seine Anerkennung halten bis heute  an. Um diese zum Ausdruck zu bringen, lud er nun die Führungskräfte der Norder Wehr zu einem exklusiven Besuch des heutigen Teemuseums ein. Mit viel Begeisterung und lauter interessanter Geschichten über die Stadt Norden und den ostfriesischen Teebrauchtum führte Dr. Matthias Stenger die Feuerwehrkameraden zweieinhalb Stunden durch sein Museum. Diese nutzten die Gelegenheit gleich, um auch die Brandschutzeinrichtungen, wie Flucht- und Angriffswege sowie die Brandmeldeanlage, kennenzulernen. Die Führung kam jetzt erst im zweiten Anlauf zu Stande, da die Feuerwehr beim ersten Termin vor wenigen Wochen wegen eines Großbrandes verhindert war.

Mueumsbesuch, 25.06.2015

Mueumsbesuch, 25.06.2015

Mueumsbesuch, 25.06.2015

Mueumsbesuch, 25.06.2015

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen