Versprechen eingelöst: Zehn neue Löschzwerge

Die Freiwillige Feuerwehr Norden hat am Wochenende ein Versprechen gegenüber Rat und Verwaltung der Stadt Norden eingelöst. Die Wehr hatte im Jahr 2010 zugesichert, ein Gebäude für den Nachwuchs in Eigenleistung zu bauen, wenn die Stadt die finanziellen Mittel hierfür zur Verfügung stellt.

Danach sollten die Nachwuchsabteilungen erheblich aufgestockt und somit der Personalbedarf der Einsatzabteilung langfristig gesichert werden. Das Technische Hilfswerk (THW) hatte sich dieser Idee angeschlossen und sich an dem Projekt beteiligt, um auch ihre Nachwuchsarbeit voranzutreiben.

Nach dem Baubeginn im Jahr 2011 und der Einweihung im Oktober letzten Jahres, konnten am Sonnabend nun zehn neue Kinder beim ersten Dienst der Norder Löschzwerge im Jahr 2014 aufgenommen werden. Die Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Norden umfasst somit jetzt 23 Mitglieder. Voller Spannung und Aufregung erschienen die Sechs- bis Zehnjährigen mit ihren Eltern beim Jugendgebäude am Hilfeleistungszentrum.

Zu Beginn des Dienstes stellten sich zunächst erst einmal alle Kinder und Betreuer vor. Im Anschluss daran wurden die aufgestellten Regeln erläutert. Diese müssen alle Kinder kennen und beherzigen, damit ein friedliches Miteinander gegeben ist. Diese Regeln wurden dann auch von allen Kindern unterschrieben. So lernt der Nachwuchs gleich, dass sie für ihr Handeln Verantwortung übernehmen.

In diesem Jahr wurden zum ersten Mal ein Kindersprecher und sein Stellvertreter gewählt. Bei diesen Personen können sich die Kinder melden, wenn sie Sorgen oder Wünsche haben und diese keinem Betreuer mitteilen möchten. Für das Jahr 2014 wurde Tomke Weege zur Kindersprecherin und Tjardo Bents zum stellvertretenden Kindersprecher gewählt. (siehe Bild)

Nachdem die Wahl erledigt war, gab es das Highlight des heutigen Tages. Die neuen Löschzwerge erhielten ihre Dienstkleidung. Stolz präsentierten sie sich in neuem Gewand.

Um den Neuen dann auch mal einen kleinen Einblick über die Ausstattung der Feuerwehr zu verschaffen, ging die Gruppe in die Fahrzeughallen, um den Löschzwergen dort dann einige Fahrzeuge zu präsentieren. Unter anderem wurde auch ein Atemschutzgerät sowie eine hydraulische Rettungsschere gezeigt und erklärt. Nach eineinhalb Stunden endete die Dienstveranstaltung. 14-tägig wird der Dienstbetrieb nun das Jahr über fortgeführt.

In Kürze wird auch die Jugendfeuerwehr zusätzliche Mitglieder begrüßen.

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

Zehn neue Löschzwerge, 01.02.2014

 

 

 

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen