Umwelterziehung und Heimatkunde vor der Haustür

Nachdem die Kinderfeuerwehr Norden im letzten Jahr im Rahmen der Umwelterziehung das Klimahaus in Bremerhaven besucht hat, stand diesmal wieder Umwelterziehung auf dem Dienstplan der Löschzwerge. Die Jungen und Mädchen trafen sich am Sonnabend um gemeinsam das Waloseum und die Seehundstation in Norddeich zu besuchen. Begleitet wurden sie dabei von dem Alterskameraden Günther Kettler der die Besuche ermöglicht hatte und mit Rat und Tat zur Seite stand. Die erste Station führte die Kinder zur Seehundstation. Dort werden jedes Jahr bis zu 80 verwaiste Seehunde und Kegelrobben wieder aufgezogen und für ein späteres eigenes Leben in der Nordsee fit gemacht. Eine Ausstellung über die einzelnen in der Nordsee lebenden Tierarten gibt es dort ebenfalls zu entdecken wie auch jede Menge Stationen zum ausprobieren und informieren. Doch damit nicht genug. Die Löschzwerge fuhren anschließen in das Waloseum. Hier erwartete die Kinder eine große Ausstellung zum Thema Meer und seine Bewohner. Ein riesiges Pottwalskelett wartet dort unter anderem auf die Besucher. Viele Informationen über den Pottwal gibt es zu erzählen und auch zu erfahren. Durch viele Informationstafeln, Interaktionswände und ein umweltpädagogisches Programm erfuhren die Löschzwerge alles Wichtige über das Leben vom Pottwal und seine Lebensräume. Des Weiteren können hier die Kinder ihre Sinne trainieren. Wie hören sich die vielen Walgesänge an oder wie riecht zum Beispiel Ambra (eine Substanz aus dem Ausscheidungstrakt von Pottwalen). Zudem können sich die Kinder spannende Filme über das Leben der Pottwale anschauen. Aber auch eine Ausstellung über die ehemalige Sendestelle des Seefunkdienstes Norddeich Radio kann hier besucht werden. Dazu kann die alte Sendetechnik bestaunt und ausprobiert werden. Hier wurde den Löschzwergen vermittelt, welche Rolles dieses Gebäude einmal hatte und das der Name Norddeich Radio in der ganzen Welt bekannt ist. Hintergrund der Besuche war es, den Kindern den Lebensraum Wattenmeer im Rahmen der Umwelterziehung näher zu bringen. Gerade wir und unsere Kinder leben alle gemeinsam an der Nordseeküste, dem Weltnaturerbe. Es ist wichtig, dass dieser Lebensraum für Millionen von Tieren erhalten bleibt und alle dazu ihren Beitrag leisten.

Umwelterziehung, 25.05.2013Umwelterziehung, 25.05.2013Umwelterziehung, 25.05.2013Umwelterziehung, 25.05.2013

Umwelterziehung, 25.05.2013Umwelterziehung, 25.05.2013Umwelterziehung, 25.05.2013

 

zurück

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen