Dachstuhlbrand

Am Samstagnachmittag wurde die gesamte Norder Wehr zu einem Dachstuhlbrand in der Lisztstraße alarmiert. An einem Wohngebäude war im Dachbereich aus bislang noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Rauchsäule war schon von Weitem sichtbar und lockte zahlreiche Schaulustige an. Erschwerend kam noch hinzu, dass das Objekt in einer Sackgasse mit enger Straßenführung lag was ein Rangieren der Einsatzfahrzeuge erschwerte.

Mehrere Trupps gingen unter schweren Atemschutz im Innen- und Außenangriff gegen das Feuer vor. Dazu musste von außen teilweise die Dachhaut geöffnet werden um an Brandnester zu kommen. Das Feuer konnte dann schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach ca. zwei Stunden konnten die meisten Fahrzeuge die Einsatzstelle verlassen, eine Brandwache blieb noch vor Ort. Die Feuerwehr Norden war mit zehn Fahrzeugen und ca. 70 Einsatzkräften vor Ort. Neben der Feuerwehr waren auch das Deutsche Rote Kreuz sowie mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei Norden eingesetzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK