Einsätze 2020

Sturm beschäftigt Feuerwehr weiterhin

Der seit Sonntag anhaltende Sturm beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr Norden auch am Dienstag weiterhin. Nachdem am Dienstagvormittag ein Baum auf die Wurzeldeicher Straße zu stürzen drohte, musste die Norder Wehr nachmittags in Westermarsch I tätig werden. Auch dort drohte ein Baum auf einen Radweg sowie den Polderweg zu stürzen. Die Feuerwehr fällte den Baum und mehr

Umsichtige Nachbarn verhindern Schlimmeres

Mieter eines Mehrparteienhauses im Försterpfad in Norden haben am Dienstnachmittag umsichtig gehandelt und so vermutlich mindestens ein Menschenleben gerettet. Gegen 15.40 Uhr hatte eine Bewohnerin des Hauses einen piependen Heimrauchmelder in der darunterliegenden Wohnung festgestellt. Bei der Nachsicht bemerkte sie Brandgeruch im Treppenhaus und wählte den Notruf. Die Bewohner verließen daraufin das Gebäude. Da sich mehr

Baum drohte auf Fahrbahn zu stürzen

Dienstag Vormittag rückte die Freiwillige Feuerwehr Norden zur Wurzeldeicher Straße aus. Dort drohte ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen. Um die Gefahr für die Verkehrsteilnehmer zu entfernen, wurde der Baum gefällt. Für die Dauer von etwa fünf Minuten war die Wurzeldeicher Straße im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt. Der Einsatz konnte nach rund einer mehr

Pkw aus überflutetem Hafen geborgen

Seit Tagen war sie für Montagvormittag angekündigt – eine Sturmflut die den Norddeicher Hafen überfluten sollte. Hafenbetreiber NPorts sperrte den Hafen deswegen auch am Morgen ab. Als die Nordsee wie angekündigt über die Kaimauern trat, stand nur noch ein geparkter VW Passat allein im Westhafen. Offenbar hatte der Fahrer die Warnungen entweder ignoriert oder sie mehr

Einsätze durch Sturmtief „Sabine“

Am Sonntag fegte das Sturmtief „Sabine“ über ganz Deutschland hinweg. Nachdem es an der Nordseeküste gegen Mittag erste Sturmböen gab, folgten für die Freiwillige Feuerwehr Norden ab zirka 14.20 Uhr bis in die Nacht insgesamt sechs unwetterbedingte Einsätze. Zwischendurch musste auch noch eine Brandmeldung abgearbeitet werden. Ungewöhnlich bei diesem Sturmereignis waren nicht die erreichten Windstärken, mehr

Mann aus verrauchter Wohnung gerettet

Feuerwehr und Rettungsdienst haben am frühen Sonnabendmorgen einen Mann aus einer verrauchten Wohnung in Norden gerettet. Gegen 5 Uhr hatten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Kirchstraße einen Heimrauchmelder piepen gehört und den Notruf gewählt. Vor der Feuerwehr eintreffende Polizeibeamte hatten wenig später im Treppenhaus Brandgeruch festgestellt. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Wohnungstür aufgebrochen hatten, mehr

Rauch aus Wäschetrockner

In einem Norder Pflegeheim in der Schulstraße ist es am Mittwochmorgen zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Gegen 8.45 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage der Einrichtung aus. Während die Freiwillige Feuerwehr Norden anrückte, entdeckte Heimpersonal leichten Rauch in der Wäscherei. Dieser drang aus einem Wäschetrockner. Die Wäschereimitarbeiterinnen sowie der Hausmeister öffneten das Gerät und zogen eine qualmende mehr

Tragehilfe für den Rettungsdienst

Zum Transport einer übergewichtigen Patientin hat der Rettungsdienst am Sonntagabend die Freiwillige Feuerwehr Norden angefordert. Eine erkrankte Frau aus der Sielstraße musste ins Krankenhaus. Zunächst waren allerdings mehrere kräftige Helfer und eine Schleifkorbtrage notwendig, um die Patientin aus ihrer Wohnung im ersten Obergeschoss zum Rettungswagen zu tragen. Da im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses das Licht ausgefallen mehr

Verkehrsunfall in Leezdorf

Ankunft und Übergabe Rüstwagen-Kran, Februar 2015

Am Samstagmittag wurde der bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden stationierte Rüstwagen-Kran (RW-K) des Landkreises Aurich zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren Leezdorf und Upgant-Schott alarmiert. Im Kreuzungsbereich Am Sandkasten/Adeweg in Leezdorf war es zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein  Person wurde eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Hier geht mehr

Hilfe für gestürzte Person

In der Nacht zu Sonnabend sind Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in Norden ausgerückt, um einem gestürzten Mann in seiner Wohnung zu helfen. Da der Mann offenbar verletzt und nicht in der Lage war die Wohnungstür zu öffnen, musste die um 3.12 Uhr alarmierte Freiwillige Feuerwehr Norden dem Rettungsdienst Zugang zu der Wohnung verschaffen. Mit Spezialwerkzeug mehr