Aktuelles 2015

Neuer Kommandowagen übergeben

Fahrzeugübergabe, 17.04.2015

Einen neuen Kommandowagen (KdoW) kann die Freiwillige Feuerwehr Norden nun ihr Eigen nennen. Bürgermeisterin Barbara Schlag übergab das Führungsfahrzeug am Freitag an Stadtbrandmeister Dieter Stellmacher. Bevor sie den Schlüssel jedoch übergab, ließ sie es sich nehmen, noch eine Runde mit dem Neuwagen über der Hof den Feuerwehr zu drehen. mehr

Spende durch Jahrestag

Spende durch Jahrestag, 10.04.2015

Anlässlich des runden Jahrestages hat Herr Johann Holzkämper seine Gäste gebeten auf Geschenke zu verzichten, er würde lieber für einen guten Zweck sammeln. Diesem vorbildlichen Wunsch kamen die Gäste nach, insgesamt sammelte er Summe von 1200 €. mehr

DLRG bei Norder Feuerwehr zu Gast

DLRG-Fortbildung, 15.03.2015

Am Sonntag nahmen 45 Einsatztaucher an der GUV-Belehrung des DLRG-Bezirks Ostfriesland teil. Bezirkstauchwart Siegfried Wienrank, sowie die Referenten Werner Blüge und Klaus Wieprecht vermittelten den DLRG-Tauchern neue Erkenntnisse im Regelwerk des Einsatztauchens. mehr

Spendenübergabe der Ludgeri-Kirche

Spendenübergabe der Ludgeri-Kirche, 28.01.2015

Wie wir bereits im November 2014 berichteten, verkaufte die Jugend- sowie Kinderfeuerwehr Norden den Ludgeri-Adventskalender auf dem Norder Weihnachtsmarkt. mehr

128. Jahresdienstversammlung

Jahresdienstversammlung, 16.01.2015

Viele Gäste aus Politik und Verwaltung, von der Feuerwehr und vielen Hilfsorganisationen, Vereinen sowie viele passive Mitglieder konnte Stadtbrandmeister Dieter Stellmacher auf der 128. Jahresdienstversammlung im vollbesetzten Saal des Hotel Reichshof begrüßen. mehr

Haxtumer Feuerwehrkamerad stirbt bei Einsatz

Liebe Besucher unserer Internetseite, auf unserer facebook-Präsenz haben wir in unserem Profilbild eine symbolische Trauerkerze angezündet. Wir trauern gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden unserer eng befreundeten Ortsfeuerwehr Haxtum um ihr Mitglied Heiner Grünefeld. Er verunglückte gestern Abend während eines Einsatzes tödlich. Unser tiefstes Mitgefühl gilt all seinen Kameradinnen und Kameraden, ganz besonders seiner Familie mehr