Unterstützung des Rettungsdienstes

Geschrieben von Oliver Prigge am .

In der Nacht zum Sonnabend wurde die Freiwilligen Feuerwehr Norden vom Rettungsdienst zur Unterstützung angefordert. Eine übergewichtige Notfallpatientin im Buchenweg musste in den Rettungswagen transportiert werden.

Mit vereinten Kräften wurde die Frau auf einem Tragetuch aus dem Bett gehoben. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten passte die Trage des Rettungsdienstes nicht durch den Flur des Wohnhauses. Die Notfallpatientin wurde also auf dem Tragetuch hinausgetragen und auf der Rettungsdiensttrage behutsam abgelegt. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.