Türöffnung mit traurigem Ende

Geschrieben von Thomas Weege am .

Besorgte Mieter eines Wohnblocks in der Norder August-Hinrichs-Straße riefen am Donnerstagmittag Polizei und Rettungsdienst, weil sie einen ihrer Nachbarn seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen hatten.

Sie vermuteten, dass ihm in seiner Wohnung etwas zugestoßen sei. Die eingetroffenen Kräfte forderten die Freiwillige Feuerwehr Norden zur Türöffnung an, da kein Schlüssel aufzutreiben war. Den Feuerwehrleuten gelang es binnen weniger Minuten die Wohnungstür zu öffnen. Die Helfer fanden den Bewohner leblos in der Wohnung.